Unternehmen
Bereich PKW
Bereich Nutzfahrzeuge
Koblenz
Impressum

Trockeneisstrahlen



Trockeneisstrahlen ist ein Druckluftstrahlverfahren, bei dem als Strahlmittel festes Kohlenstoffdioxid, sogenanntes Trockeneis, mit einer Temperatur von -78,9°C eingesetzt wird und zur Reinigung von Oberflächen geeignet ist. Die Verschmutzung wird regelrecht weggesprengt.

Die Vorteile des Verfahrens liegen in der geringen Schädigung des Strahlguts, so dass auch extrem empfindliche Kleinteile und Oberflächen bearbeitet werden können. Außerdem bleiben keine Reinigungsrückstände zurück und das Strahlgut kann umgehend weiterbearbeitet werden.

Daher eignet sich diese Methode bestens für die Reinigung und Lackvor­bereitung sämtlicher Güter, insbesondere zur Entfernung von Unterbodenschutz und Dichtungsmassen.